BAUKRAFT – DER MINECRAFT-WETTBEWERB Gropiusstadt reloaded.

Was soll aus den brachen Flächen der Berliner Gropiusstadt werden? Kinder und Jugendliche gaben die Antwort spielerisch: Eine virtuelle Kopie der Gropiusstadt wurde in Minecraft gebaut und ein Wettbewerb ausgerufen: Die Teilnehmer konnten darin vom 10.10.-06.11.2016 fünf Gebiete der Gropiusstadt nach ihren Vorstellungen gestalten. Die Sieger-Entwürfe wurden in einer Virtual Reality Ausstellung vom 01.- 03.12.2016 in den Gropius Passagen präsentiert.

Die Idee für „Bauhaus meets Minecraft“ entstand 2015 auf einem Gamejam der Biennale des bewegten Bildes in Frankfurt: Teams aus Designern, Programmieren und Storywritern entwickelten spielerische Ansätze, um Jugendliche zu mehr sozialem Engagement zu motivieren.

Übrigens: Mit den ansässigen Wohnungsbaugesellschaften wird eine tatsächliche Realisierung der virtuellen Visionen geprüft.

Baukraft ist eine Koproduktion zwischen der Interactive Media Foundation und Filmtank.

Der Publikumsgewinner

Der große Park: Prof_Fox (16) mit me99ma, TheNidave, Cedistus, Mortas

  Bauhaus

Jurybegründung
360°-Video

Die Gewinner nach Kategorie

Der zentrale Lipschitzplatz: BuildYourDream (12) und Lilien98Fan (15)

  Bauhaus

Jurybegründung
360°-Video

Die Wohnsiedlung: Pitti_X_S (14)

  Bauhaus

Jurybegründung
360°-Video

Das ungenutzte Parkhausdach: M4TJOE (15)

  Bauhaus

Jurybegründung
360°-Video

Das hufeisenförmige „Gropiushaus“ mit Innenhof: Traudel (15)

  Bauhaus

Jurybegründung
360°-Video

Darum ging’s

"Gemeinsam kreative Freiräume für die Gropiusstadt der Zukunft gestalten". Unter diesem Motto findet im Oktober 2016 ein Wettbewerb für junge Menschen zwischen 12 und 18 Jahren statt. Die Aufgabe wird sein, die bisher ungenutzten Flächen der Berliner Gropiusstadt neu zu gestalten.

Die Entwürfe werden in dem beliebten Online-Spiel Minecraft umgesetzt. Die Teilnehmer erhalten als Spielgrundlage ein virtuelles Modell der bestehenden Bebauung der Gropiusstadt. Hierin können sie - alleine oder mit Freunden - die freien Flächen bebauen, begrünen, bespielen und noch mehr. Die 6 wöchige Wettbewerbsphase wird in Minecraft und in den gängigen sozialen Netzwerken begleitet. Es ist geplant, Bewohner der Gropiusstadt, Bau-Beauftragte wie auch Minecraft-Idole als Experten zu akquirieren.

Zum Ende der Entwurfsphase wählt eine Experten-Jury sechs Finalisten. Die Entwürfe der finalen Teams werden Ende Juni in einer Galerie in der Gropiusstadt ausgestellt. Dort können Interessenten die Entwürfe ansehen und ihren Favoriten auswählen. Es gewinnt der Entwurf mit den meisten Besucherstimmen. Der Gewinner-Entwurf wird anschließend zusammen mit lokalen Baugenossenschaften weiterentwickelt, um es in die reale Welt zu übertragen.

Die Jury

Das war die Jury:

  • Jörg Stollmann – TU Berlin (Architektur und Urban Design)
  • Olaf Kamp (Gropiuswohnen GmbH)
  • Tobias Thiel – (Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V. / Studienleiter gesellschaftspolitische Jugendbildung)
  • Selma Tuzlali (Quartiersmanagement Gropiusstadt)
  • YouTuber und Minecraft-Experte iOser100
  • 2 jugendliche Bewohner aus der Gropiusstadt

Jury Bewertung

Die Jury bewertete folgende Kriterien:

  • Kreativität der Bauidee
  • Qualität der Umsetzung in Minecraft
  • Bezug zu den Problemen der (virtuellen) Bürger der Gropiusstadt

Förderer und Unterstützer

Impressum